Tipps

Rauchmelder

Rauchmelder Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit: Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus, die ohne vorsorgende Maßnahmen wie Rauchmelder zur Katastrophe führen.Unser Tipp: Schaffen Sie für alle Schlafräume, Flure und sonstige Zimmer Ihrer Wohunung oder Hauses Rauchmelder an.

Verwenden Sie nur optische Rauchmelder und achten Sie beim Kauf eines Rauchmelders auf die Qualität des Gerätes. Ein zuverlässiger Rauchmelder ist schon für unter 50 Euro im Elektro- und Sicherheitsfachhandel oder bei Brandschutzfirmen erhältlich. Das VdS-Prüfzeichen steht für Sicherheit und Qualität. Achten Sie auf Rauchmelder, die dieses Zeichen tragen.

mehr Informationen: http://www.rauchmelder-lebensretter.de

Osterfeuer – aber sicher !

Hier finden Sie ein paar nützliche Hinweise für Ihr privates Osterfeuer:

Für die Platzwahl ist die Zustimmung des Grundeigentümers erforderlich. Auf öffentlichem Grund wenden Sie sich an Ihr zuständiges Orts- bzw. Bezirksamt.

Schaffen Sie keine Gefahren für Ihre Nachbarschaft! Abstände zu Gebäuden müssen mehr als 100 m und zu Reetdachhäusern mehr als 200 m betragen. Wegen der nicht immer vermeidbaren Rauchentwicklung ist ein Abstand zu verkehrsreichen Straßen und Bahnlinien von 200 m einzuhalten.

Trockenes Holz ist das beste Brennmaterial. Kunststoffe, Autoreifen, Öle und andere Abfälle dürfen nicht verbrannt werden. Zum Anzünden kein Benzin verwenden, sondern nur Papier oder Pappe. Die Höhe der Holzstapel sollte 5 m, der Durchmesser 8 m nicht überschreiten.

Halten Sie ein geeignetes Löschgerät vor und achten Sie darauf, dass Zufahrtswege für die Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge frei bleiben und nicht durch parkende Fahrzeuge o.ä. versperrt werden.

Die FF Hummelsbüttel wünscht Frohe Ostern !

Und falls doch einmal etwas schief geht:
Rufen Sie sofort die Feuerwehr unter Telefon 112 !

Parken in Wohnstraßen

In den Wohnstrassen unseres Stadtteiles haben wir immer häufiger Probleme, mit unseren Löschfahrzeugen an parkenden Autos vorbeizukommen. Das kann im Ernstfall kostbare Zeit kosten !
Bitte halten Sie die Feuerwehrzufahrten frei !

Bitte lassen sie stets eine Durchfahrbreite von 3m frei !
Bitte halten Sie die Kreuzungsbreiche und Einmündungen frei !

Auf eine gute Nachbarschaft ! Ihre Freiwillige Feuerwehr.