JF Hummelsbüttel hat aufgeräumt

 

Bei wechselhaftem Fast-Aprilwetter fanden sich einige Helfer auf dem Hummelsbütteler Festplatz ein, die dem Aufruf zur Aktion „Hummelsbüttel räumt auf“ gefolgt waren, u.a. von Club 68, SPD, CDU . Die Jugendfeuerwehr Hummelsbüttel suchte schwerpunktmässig die Wasserflächen und Uferbereiche der beiden Rückhaltebecken der Susebek unter Einsatz eines Feuerwehrschlauchbootes ab. Die gesammelte Müllmenge entsprach in etwa der der Vorjahre, der Container der Stadtreinigung Hamburg war gegen Mittag randvoll. Bleibt zu hoffen, daß nicht wieder im Laufe des Wochenendes rund um den Container weiterer Müll illegal entsorgt wird, wie es in den letzten Jahren geschehen ist. Manchen Organisationen oder Privatleuten in Hummelsbüttel mangelt es wohl an Geld oder Wille, oder beidem, ihren Müll ordnungsgemäß zu entsorgen, obwohl es im Stadtteil einen Recyclinghof gibt.

Vielen Dank für die Unterstützung der Aktion geht an:

Reitverein Rehagen, Familie Bockholt, Familie Dabelstein, Molli, Fa. Oasis Getränkemarkt, Heimatverein Hummelsbüttel, Sprinkenhof AG, Stadtreinigung Hamburg.

Tags: