Leistungsspange der Jugendfeuerwehr

Es versprach einer der schönsten Tage in diesen doch noch recht jungen Sommer für drei unserer Jugendlichen zu werden. Nicht nur das Wetter spielte mit besten Sonnenschein und gefühlten 40 Grad auf dem Sportplatz mit, sondern auch die Leistung der Jugendlichen.

Nachdem die offizielle Begrüßung durch den Landesjugendwart, Uwe von Appen, erfolgt war, ging es auch schon gleich mit der ersten Prüfung los. Die Gruppe hatte die Aufgabe einen Löschangriff mit drei C-Rohren und Wasserversorgung über offenes Gewässer aufzubauen. Nach leichten Startschwierigkeiten mit der Saugleitung hatte die Gruppe die Aufgabe mit Bravour gemeistert.

Bei der nächsten Aufgabe konnte man froh sein, dass man kein Prüfling war. Es stand die erste Sportaufgabe an. Jeder Jugendliche musste sich im Kugelstoßen behaupten. Die Gesamtweite aller Kugelstöße wurde addiert und ergab die entsprechende Punktzahl.

In der zweiten Sportprüfung versprach es schnell zu werden. Es stand der Staffellauf an, bei dem eine Strecke von 1,5 km zurückgelegt werden musste.
Die Gruppe verteilte sich in regelmäßigen Abständen auf der Bahn und schaffte es in einer sagenhaften Zeit von 3 Minuten und 42 Sekunden.
Nach diesem doch recht Kräfte raubenden Lauf, konnte sich die Gruppe bei der Fragerunde wieder erholen. Sie mussten Fragen zur Organisation der Jugendfeuerwehr, Feuerwehrtechnik und zur Bundes- und Landespolitik beantworten. Danach hieß es dann noch das „Hamburg – Lied Hammonia“ zu singen, welches allerdings mehr als Rap durch die Gruppe vorgetragen wurde, aber bei den Prüfern dennoch gut angekam.

Als letzte Aufgabe stand dann noch die Schlauchstafette auf dem Programm. Mit nur zwei kleinen Drehern in der Schlauchleitung, aber mit einer sehr guten Zeit, hatte es die Gruppe nun endlich hinter sich gebracht. Im Anschluss konnten sie sich im Schatten bei Essen und kühlen Getränken erholen und auf die Verleihung der Leistungsspange warten.

Die Jugendfeuerwehr Hummelsbüttel bedankt sich bei den Jugendwarten und ihren Betreuern der Jugendfeuerwehr Farmsen dafür, dass unsere drei Jugendlichen in der Gruppe mittrainieren und die Prüfung ablegen durften.

Allen Jugendlichen, die es am heutigen Tag geschafft hatten, herzlichen Glückwunsch zur Leistungsspange!